Provider(s):

You must log in in order to see contact information. If you don't have an account, you can ask for one on this form.
You must log in in order to see contact information. If you don't have an account, you can ask for one on this form.
Mit XVR Crisis Media können Sie trainieren, wie Sie die Kommunikation aus Nachrichtenmedien, Social Media und internen Kommunikationsquellen in einer Krisensituation steuern und überwachen können.

Die Teilnehmer können von Vorfallskommandanten bis hin zu Krisenteams variieren und werden mit einem Informations- und Kommunikationsfluss durch die Simulation realistischer Kommunikationsmedien konfrontiert.

Dozenten und Übungspersonal können zahlreiche Arten von fiktiven, kontrollierten Kommunikationskanälen (z.B. Nachrichtensender oder Zeitungen, Social Media Kanäle, E-Mail, Chat-Anwendungen und Krisenmanagementsysteme) vorbereiten und wie die Kanäle in der realen Welt aussehen lassen (z.B. CM Social Media sieht aus wie die echten Social Media). Diese Medien können mit Nachrichten, Bildern, Videos und Dateien vorab gefüllt werden, die zu Beginn der verfügbar sind, und mit Inhalten, die den Teilnehmern während der Übung zur Verfügung stehen. Mit einer einfachen Einblendeaktion oder durch das Starten von fortgeschrittenen Storyline-Events steuern diese Instruktoren die Übung während der gesamten Zeit, in der diese Informationen verfügbar werden. Natürlich können Instruktoren und Rollenspieler auch neue Botschaften und Bilder während der Durchführung der Übung hinzufügen. Darüber hinaus hat das Übungspersonal die volle Kontrolle über den Zeitfortschritt während der Übung (z.B. Pause oder Schnellvorlauf).

Die Instruktoren legen fest, welche Teilnehmer Zugriff auf welche Medien haben. Dadurch wird ein Unterschied in den Informationspositionen zwischen den Teilnehmern simuliert (z.B. hat die Polizei mehr Informationen nur für sie zur Verfügung). Über diese Medien sollten die Teilnehmer die ihnen zur Verfügung stehenden Informationen analysieren und diese Kanäle zur Kommunikation untereinander und mit der Außenwelt nutzen.

Simulieren Sie die Verbreitung von Nachrichten über verschiedene Kanäle.

Dozenten und Übungspersonal können zahlreiche Arten von fiktiven, kontrollierten Kommunikationskanälen (z.B. Nachrichtensender oder Zeitungen, Social Media Kanäle, E-Mail, Chat-Anwendungen und Krisenmanagementsysteme) vorbereiten und wie die Kanäle in der realen Welt aussehen lassen (z.B. CM Social Media sieht aus wie die echten Social Media). Diese Medien können mit Nachrichten, Bildern, Videos und Dateien vorab gefüllt werden, die zu Beginn der verfügbar sind, und mit Inhalten, die den Teilnehmern während der Übung zur Verfügung stehen.

Mit einer einfachen Einblendeaktion oder durch das Starten von erweiterten Storyline-Ereignissen steuern diese Instruktoren während der Übung, wann diese Informationen verfügbar werden. Natürlich können Instruktoren und Rollenspieler während der Durchführung der Übung auch neue Botschaften und Bilder hinzufügen. Darüber hinaus hat das Übungspersonal die volle Kontrolle über den Zeitfortschritt während der Übung (z.B. Pause oder Schnellvorlauf).

Related CM functions

Trainieren Sie die Entscheidungsfindung und Kommunikation auf der Grundlage der verfügbaren Informationen.

XVR-Krisenmedien können im den Informationsfluss durch verschiedene Kanäle simulieren. Die Schulungsteilnehmer können geschult werden, um die ihnen zur Verfügung stehenden Informationen kritisch zu bewerten, mit anderen Interessengruppen zu kommunizieren und Entscheidungen auf der Grundlage dieser Informationen zu treffen.

Das ist in dem Sinne realistisch, dass verschiedenen Benutzergruppen unterschiedliche Informationskanäle zur Verfügung gestellt werden können. Beispielsweise könnte die Polizei Zugang zu einigen Informationen haben, die für andere Teilnehmer nicht leicht zugänglich sind. Darüber hinaus kann ein Teil der Informationen irrelevant oder sogar irreführend sein.

Related CM functions

Bilder
XVR Krisenmedien im Einsatz bei einer Notfallübung
Video illustrations