This solution participated in a Driver+ Trial

Provider(s):

You must log in in order to see contact information. If you don't have an account, you can ask for one on this form.
HumLogSuite ist eine Plattform zur Leistungsbewertung, die logistischen Prozessen im Krisenmanagement dient.

Sie kann sowohl im aktuellen operativen Logistiknetzwerk als auch in fiktiven (geplanten) Netzwerkkonfigurationen operieren. Die Funktionalität besteht aus einer Unterstützung der strategischen Planung sowie aus der Unterstützung der taktischen und operativen Entscheidungsunterstützung durch und Vergleich der Netzwerkleistung in gegebenen Situationen und realistischen Maßnahmen des Krisenmanagements. Die hauptsächlichen Zielgruppen sind höherrangige Krisenmanager, die Operationen im Einsatzgebiet koordinieren und Netzwerke von Einsatzkräften in ihrer strategischen Netzwerkgestaltung und -konfiguration. Der Name „HumLog“ bezieht sich auf den Kontext der humanitären Logistik und steht damit für die Planung, Durchführung und Kontrolle eines effizienten, kostengünstigen Flusses und der Lagerung von Gütern, Materialien und Ausrüstung sowie der damit verbundenen Informationen vom Ursprungsort bis zum Verbrauchsort mit dem Ziel, den der Hilfeempfänger bei gegebenen Ressourcenkapazitäten zu decken.

Die setzt ihr Hauptziel aus drei verschiedenen, aber miteinander verbundenen Gesichtspunkten um:

  • HumLog[em] ist ein Hilfsmittel zur Erstellung von Modellen, das in der Lage ist, verschiedene Modellierungssprachen zu unterstützen. Die aktuellen oder geplanten operativen Prozesse werden in ihr aufgezeichnet und ausgestaltet. Sie ist für die Anwendung von Referenzmodellen sowie für die Berichterstattung und Mustersuche im Modell geeignet.
  • HumLogBSC ist ein IT-unterstütztes System der Leistungsbemessung für die humanitäre Logistik. Sie ist eine prozessgetriebene und modulare Balanced Scorecard, die auf dem Referenzmodell der humanitären Logistik beruht. Sie nutzt die im Modell gestalteten Prozesse zur Ableitung einer Reihe von Leistungswerten.
  • HumLogSim ist eine anpassbare Simulationsumgebung für diskrete und ereignisbasierte Simulationen, die auf Akteuren basieren. Sie stellt die Aktivitäten des Krisenmanagements innerhalb und zwischen humanitären Organisationen auf dem Weg zu einem definierten Ziel dar und bewertet gleichzeitig die Gesamtleistung.

Die HumLog Suite ist auf verschiedene Einstellungen und Operationsebenen des Krisenmanagements anwendbar. Auf einer strategischen Ebene unterstützt sie die Erstellung oder Aktualisierung eines Hilfenetzwerks einer oder mehrerer Organisationen von Einsatzkräften. Mit Hilfe der Prozessmodellierungsfunktionen kann man Krisenmanagement-Operationen entwerfen und evaluieren, um den täglichen Betrieb zu planen oder um Notfallmaßnahmen im Falle eines Krisenereignisses vorzubereiten. Darüber hinaus kann die Simulationsumgebung verschiedene mögliche Netzwerkkonfigurationen im Hinblick auf die Standorte der Einrichtungen, die Werte der Hilfsgüterbestände, die Lagerkapazitäten, die Personalressourcen und weiteres analysieren. Mit der Durchführung der sogenannten „Was-Wäre-Wenn“-Szenarien kann die Leistung eines geplanten Netzwerkes nach einem fiktiven Krisenereignis simuliert werden, das die Daten historischer Krisenereignisse zur Darstellung eines realistischen Szenarios nutzen kann.

Auf taktischer Ebene können diese Fähigkeiten auch zum Vergleich möglicher Durchführungspläne und zur Abschätzung ihrer erwarteten Ergebnisse genutzt werden. Angesichts eines Hilfenetzwerkes einer oder mehrerer Organisationen in einem aktuellen Krisenereignis kann der Krisenmanagement-Führungsstab unterschiedliche Strategien beim Regieren auf die Krise ohne eine Beeinflussung der echten Ressourcen testen. Die Simulationsmöglichkeiten können dabei frei an die Bedürfnisse einer einzelnen Organisation angepasst werden, wie z. B. der Bau von Sandsackbarrieren, die Evakuierung der Bevölkerung oder die Zuweisung und der Transport von Personalressourcen. Die Simulation wird alle verfügbaren Ressourcen und Kapazitätsbeschränkungen berücksichtigen, um ein vollständiges und ausgefeiltes Ausführungsprotokoll zu erstellen, das dann vom Führungsstab zum Vergleich der Ausführungsstrategien verwendet werden kann.

HL-01 Konfiguration und Zweck des Hilfenetzwerks definieren

Der erste Schritt bei der Einrichtung der HumLogSuite ist das Definieren der Struktur des Hilfenetzwerks, seiner Konfiguration und des Zwecks, der bewertet werden soll. Dies umfasst Aufzeichnung und Dokumentation aller beteiligten Akteure, z. B. Organisationen der Einsatzkräfte, Hilfeempfänger, Infrastruktur-Anbieter und Operationen. Auf der Grundlage dieser Daten wird die Umgebung der Simulation entwickelt und an das Hilfenetzwerk angepasst. Dieser Vorgang ist eine Langzeitkonfiguration, die während des Installierens der ausgeführt wird.

Related CM functions

HL-02 Bewerten und Vergleichen unterschiedlicher Hilfestrategien

Auf der Grundlage des konfigurierten Hilfenetzwerks und des Zwecks können unterschiedliche Strategien für das Erreichen des Zwecks bewertet und verglichen werden. Diese Strategien können sich zum Beispiel in der Verfügbarkeit ihrer Ressourcen, der Nachfrage nach den Ressourcen oder Einschränkungen, wie zum Beispiel Kosten oder Zeit, unterscheiden. Dies ermöglicht sogenannte „Was-Wäre-Wenn“-Analysen, die es dem des Hilfenetzwerks ermöglichen, fiktive Szenarien zu untersuchen und unterschiedliche Szenarien abzuschätzen. 

Related CM functions

Bilder
Versorgungskette - Ansicht
Prozess - Ansicht
Analyse - Ansicht
  • 0
  • 1
  • 2